Pilates

Schon Joseph Pilates zitierte Friedrich von Schiller, der sagte: "Es ist der Geist, der sich den Körper baut!"


Oder anders ausgedrückt: Unser Geist lässt erst Bewegungen entstehen, die wir mittels unserer Gedanken und Sinne für uns und unsere Umwelt sichtbar werden lassen. 

Ist ein höchst effektives Übungssystem, das im Einklang mit einer tiefen, bewussten Atmung und mit hoher Konzentration langsam und präzise durchgeführt wird. Es entstehen sanfte, harmonische und fließende Bewegungen, die gleichermaßen Atemtechnik, Kraft, Koordination und Beweglichkeit auf ideale Weise entwickeln, schulen und fördern.

Regelmäßiges Pilates Training führt zu schlanken, starken und geschmeidigen Muskeln, einer starken Körpermitte und ausdruckstarken Präsenz und fördert die Harmonie von Körper, Geist und Seele.

                                                   

Ich arbeite nach den 7 Prinzipien der PILATES Bodymotion Methode:

1. Atmung
Mit einer bewussten Atmung wirst du spüren, wie viel Raum der Atem in deinem Brustkorb einnimmt und wie du dich über den Atem entspannen und gleichzeitig loslassen kannst. Auch fördert die bewusste Atmung den Aufbau der Kraft in deiner Körpermitte
.

2. Gewichtsverlagerung und Alignment
Mittels dieses Prinzipes lernst du, die Schwerkraft zu nutzen.D.h. so wenig Anstrengung wie möglich und nur so viel Kraft wie nötig, um dich zu bewegen und deine Körperbalance zu halten.

3. Zentrierung
Über die Zentrierung baust du die Kraft in deiner Körpermitte auf, stützt deine Wirbelsäule und deinen Rumpf, kommst in die aufrechte Haltung und schützt gleichzeitig deine inneren Organe.

4. Schultergürtelorganisation
Bedeutet, dass du einerseits deinen Nacken entspannst und gleichzeitig den oberen Rücken aufrichtest und deine Arme sich frei in den Schultergelenken bewegen.

5. Lockerheit und Entspannung
Mit diesem Prinzip lernst du, dich von alten Bewegungsmustern zu lösen. Nehme war, wie wenig Kraft du benötigst, um die spektakulärste Bewegung machen zu können. Nutze so wenig Kraft wie möglich und nur so viel, wie nötig. Erlange und genieße das wohlige Gefühl, mit diesem Prinzip verspannte Muskulatur loslassen zu können.

6. Bewegungslänge und -weite
Dieses Prinzip schafft Raum in den Gelenken und Platz zwischen den Wirbelkörpern und Bandscheiben. Auch ermöglicht sie optimale Bewegungsfreiheit in alle Richtungen. Die Bewegungslänge und -weite erlaubt dem Körper, sich aufzurichten und sich flexibel zu bewegen.

7. Gelenkartikulation
In dem Wort Gelenkartikulation steckt das Wort: artikulieren. Und - artikulieren bedeutet, sich auszudrücken; z.B. in dem du deine Wirbelsäule Wirbel für Wirbel ab- und wieder aufrollst. Oder - jedem einzelnen Gelenk, z.B. in deinem Fuß, nachspürst.


Vereinst du alle 7 Prinzipien, so ist das Ergebnis dieser Übungspraxis der Einklang von Körper, Geist und Seele, die dich in ihrem Dreiklang gesund und fit sein lassen.


Leistungangebot:

Pilates               

- Pilates Mattentraining (mit Kleingeräten: Ball, Circle, Rolle, Band, etc.)

- Faszien-Pilates

- Pilates Studio-Gerätetraining (Allegro, Combo Chair, Pilates Arc und Pilates Oov)